Delphi Dieseltechnik

Delphi Common Rail System

Im Vergleich zum Benzinmotor ist das Luft Kraftstoffgemisch im Dieselmotor deutlich homogener, denn die Dieseleinspritzung erfolgt unmittelbar vor Entzündung des Gemischs. Der Dieselmotor arbeitet mit einem Luftüberschuss - ist dieser zu gering - steigen die Schadstoffemissionen an. Eine Verbesserung des Kraftstoffverbrauchs läßt sich durch verbesserte Steuerung des Brennverlaufs verwirklichen. Im Vergleich zu herkömmlichen Einspritzsystemen ist das Common-Rail-System wesentlich flexibler einsetzbar und ermöglichst unter allen Betriebsbedingungen eine genaue Einstellung des

  • Einspritzvolumens
  • Spritzbeginn
  • Einbringungsrate
  • Einspritzdruck

Delphi unterscheidet folgende Dieselpumpen Systeme:

  1. DPC Dieselpumpen
  2. DPC-N Dieselpumpen
  3. EPIC Dieselpumpen
  4. Common Rail System

Systemaufbau Delphi Common Rail

Zum Common Rail Einspritzsystem gehören folgende Elemente:

  • Transferpumpe
  • Hochdruckpumpe
  • Niederdrucksteller
  • Rail
  • Injektoren
  • Steuereinheit
  • Hochdrucksteller, Vorpumpe (optional)
  • Sensoren

Legende:

1 = Niederdrucksteller - genannt IMV (inlet metering valve)     2 = Kraftstofftemperatursensor

3 = Hochdruckpumpe                                                                       4 = Raildrucksensor    

5 = Injektor                                                                                          6 = Venturi

7 = Hochsrucksteller - genannt HDV                                               8 = Rail

9 = Kraftstofffilter

 

Delphi Common Rail Injektor

Die Injektoren für das Common Rail System von Delphi wurden entwickelt, um den neuen Abgasnormen gerecht zu werden. Je nach Injektorgenareration liegen die maximalen Einspritzdrücke im Bereich von 1800 bar.

Delphi Injektor DFI 1.X